Bifokalgläser
Bifokalgläser oder auch Mehrstärken- oder Gleitsichtgläser Historisches: Seit über 200 Jahren hat man Kenntnis von verschiedenen Mehrstärkengläsern. Erfinder der Bifokalgläser ist der Nordamerikaner B. Franklin. 1785 präsentierte er der Öffentlichkeit das erste Mal eine Bifokalbrille. Bei dieser Brille wurden zwei Halblinsen in einer Brillenfassung eingespannt, wobei die obere Linse dazu diente in die Ferne zu sehen und die untere um das Nahe zu erkennen. Heute kennt man Bifokalgläser auch unter dem Begriff „Gleitsichtgläser“ .
 
< zurück   weiter >