Ihre Firma eintragen

Alles fließt - auch beim neuen SGG Designglas Waveline Fluid

Die besondere Ästhetik beim neuen Designglas sgg Waveline Fluid beruht auf der Dreidimensionalität. Zustande kommt diese außergewöhnliche Wirkung durch den Wechsel von transparenten und geprägten Abschnitten im Gussglas.

Novum in der Glasproduktion

Die neue Form der Design-Prägung kommt den Kundenwünschen nach modernen und flachen Glasstrukturen entgegen. Aufgrund der fließenden Struktur ist zudem ein problemloser Zuschnitt sowohl in horizontaler als auch in vertikaler Richtung ermöglicht, um das Fluid zu ESG oder VSG sowie für vielfältige weitere Anwendungsmöglichkeiten, für den Isolierglassektor und im Interieur weiterzuverarbeiten. Aktuell ist das Glas in einer Stärke von 4 und 6 mm mit den Dimensionen 2.000 x 3.210 mm in Kisten erhältlich.

Natürliche Strukturen als Design-Vorbild

Neu ist auch der Weg zum Glas: Entworfen wurde FLUID von einem jungen Designerteam, das eine DesignGlaslinie entwickelte, die von natürlichen Strukturen inspiriert ist. FLUID ist das erste Designglas von Sascha Urban, Franziska Mamitzsch und Prof. Bernd Benninghoff, das jetzt auf den Markt kommt.

SGG WAVELINE FLUID vereint ein einzigartiges Design mit faszinierender Raumwirkung und setzt neue Standards im Designglasbereich. Es gibt Räumen Charakter und regt an zum Experimentieren. Damit ist es auch eine attraktive hochwertige Alternative zu satiniertem Glas. Das Muster kann horizontal oder vertikal eingesetzt werden und erzielt so jeweils andere Wirkungen. Das Glas suggeriert Materialtiefe und wird selbst so zum Designobjekt. Und es ist auch das ideale Material für einen neuen architektonischen Trend: Designglas in der Fassade. Mit FLUID steht ein Gussglas zur Verfügung, das das traditionelle Material völlig neu interpretiert und damit Trends in der Anwendung von Designglas setzt.

    Aktuelle Firmeneinträge