Ihre Firma eintragen

Alt und neu mit Glasfuge verbunden

Die Pflegeeinrichtung "Friederike-Fliedner-Haus" in Kamp-Lintfort hat einen großzügigen Erweiterungsbau erhalten. Der Alt- und Neubau wurde mit einer Glasfuge verbunden. Das Duisburger Architekturbüro Druschke und Grosser erhielt den 1. Preis im Architektenwettbewerb für das Konzept des Erweiterungsbaus.

Gebäude mit viel Transparenz

Das Konzept für den Erweiterungsbau der Pflegeeinrichtung sah vor, viel Tageslicht ins Gebäude zu lassen und möglichst transparente Räume zu schaffen. Das ist dem Architekturbüro aus Duisburg gelungen, wofür sie zum 1. Preisträger des Architektenwettbewerbs gekürt wurden. Mit viel Feingefühl für die Bedürfnisse der Bewohner, Besucher und Mitarbeiter der Einrichtung wurde das Konzept entwickelt.

Helle, offene Atmosphäre

Das Café im Erdgeschoss, die zentralen Aufenthaltsbereiche mit Ausblick in den Wohngeschossen und Außenterrassen bieten attraktive Kommunikationsmöglichkeiten in einer hellen, offenen Atmosphäre. Großzügige Fensterelemente aus der Systemfamilie Schüco Corona CT 70 sowie eine spektakuläre Glasfuge als Verbindung zwischen Bestands- und Erweiterungsbau (Fassadensystem Schüco FW 50+) sind wichtige Stil- und Funktionselemente, mit denen ein freundliches Umfeld geschaffen wurde.

    Aktuelle Firmeneinträge