Ihre Firma eintragen

OKALUX+ im Einsatz beim Alexander Graham Bell Centre, Elgin, GB

Dank der eingesetzten Materialien und seiner Höhe vermittelt das dreigeschossige Gebäude feinfühlig zwischen dem vorhandenen städtischen Gewebe und dem Campus. Eine neue zweigeschossige, verglaste Galerie schließt das Life Science Centre an den viktorianischen, denkmalgeschützten Bau der Kunstakademie an. Der Neubau bietet viel Platz für hochmoderne Forschungs- und Lehrräume, vornehmlich im Bereich der Biowissenschaften und des Gesundheitswesens. Diese werden durch einen öffentlich zugänglichen Konferenzbereich und Einheiten, die von externen, mittelständischen Unternehmen angemietet werden können, ergänzt. Wichtige Parameter der Planung von jmarchitects waren die verbesserte Zugänglichkeit sämtlicher Collegebereiche und die flexible Nutzung innerhalb des Life Science Centre. Auf den großen, weiten Erschließungsfluren im Life Science Centre sind Bereiche angeordnet, die

informelle Arbeits- und Lernzonen bilden. Damit diese ausreichend mit blendfreiem Tageslicht versorgt werden, sind hier transluzente Kapillarplatten von OKALUX in den Scheibenzwischenraum der

Isolierverglasung eingelegt. Diese streuen das Licht tief in den Innenraum. Dabei erzeugen sie eine optimale Lichtstimmung und Atmosphäre. Gleichzeitig bietet OKALUX+ eine weiterhin hohe Lichttransmission und guten thermischen Sonnenschutz.

    Aktuelle Firmeneinträge