Ihre Firma eintragen

Schüco steigert 2016 Investitionsvolumen um 47 Prozent

Die Digitalisierung in der Planung und Fertigung erfordert eine verstärkte Investition in Services, Technologien und Produkte. Aber auch die gesundheitsorientierte Bauweise in Kombination mit intelligenter Vernetzung stellt ständig neue Anforderungen an die Branche.

46,9 Mio. EUR Investitionssumme in 2016

Mit der zunehmenden Digitalisierung von Planungs- und Fertigungsprozessen im Bauwesen sowie den steigenden Anforderungen hin zur konsequent gesundheitsorientierten Bauweise in Kombination mit intelligenter Vernetzung steht Schüco vor ständig steigenden Marktanforderungen. Diesen Herausforderungen begegnet das Unternehmen mit neuen Services, Technologien und Produkten ¬– und mit einer Investitionssumme, die 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 47 Prozent höher liegt: Zusammen mit den beginnenden Baumaßnahmen zur Bielefelder Standorterweiterung investierte der Gebäudehüllenspezialist 2016 insgesamt 46,9 Millionen EUR.

3.210 Mitarbeiter in Deutschland beschäftigt

Für die Schüco Gruppe arbeiteten im Jahresdurchschnitt 2016 insgesamt 4.750 Mitarbeiter - 2,5 Prozent mehr als im Vorjahr. 3.210 Mitarbeiter beschäftigte das Unternehmen in Deutschland, davon 2.090 in Ostwestfalen-Lippe.

Die Schüco Gruppe erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 1.460 Millionen EUR. Im Vergleich zu 2015 ist damit eine leichte Umsatzsteigerung von 2 Prozent, währungsbereinigt +3,5 Prozent, zu vermelden. Die Eigenkapitalquote mit 72,7 Prozent ist somit unverändert auf stabilem Niveau.

 

    Aktuelle Firmeneinträge