Ihre Firma eintragen

Smart Home ist DAS Thema bei Fenster & Türen

Die Sonderschau "Fenster + Türen 4.0" auf der Fensterbau Frontale 2018 in Nürnberg zeigt Möglichkeiten auf, digitale Lösungen auch für Komfort und Sicherheit rund ums eigene Haus einzusetzen. Gleichzeitig sollen die aktuellen Trends auch kontrovers diskutiert werden, denn nicht jeder Anwender, Planer oder Handwerksbetrieb sieht in der smarten Technologie einen wirklichen Vorteil.

Bedienung von Bauelementen via Smartphone

Der technologische Fortschritt bei Bauelementen und Steuerungen für „Smart Homes“ ist rasant. Durch die Technik von Google Home, Apple HomeKit oder Amazon Echo (Alexa) werden die Bedienung und die Steuerung via App und Spracherkennung deutlich vereinfacht. Im Handwerk und in der Baubranche gibt es jedoch noch weit verbreitete Vorbehalte gegen die Nutzung der neuen Technologien.

Ein Grund für die Skepsis liegt sicherlich darin, dass Montagebetriebe von Bauelementen nunmehr auch die Rolle von Software-Installateuren und -Support übernehmen müssten. Das bedeutet, sich in die Funktion und Bedienung von Apps und Steuerungsmodulen tief einzuarbeiten, um den Endkunden umfassend beraten zu können (Anm. d. Redaktion).

Sonderschau auf FENSTERBAU FRONTALE

Deshalb veranstalten das ift Rosenheim und die NürnbergMesse die Sonderschau „Fenster + Türen 4.0“ auf der Weltleitmesse FENSTERBAU FRONTALE in Nürnberg. Gezeigt wird wie Antriebe, Sensoren, Aktoren und Steuerungen einfache geplant, genutzt und konfiguriert werden können. Am Beispiel einer Haus- bzw. Schiebetür sowie bei Fenster, Fassade und Sonnenschutz wird anschaulich gezeigt, wie einfach moderne Smart Home Technik heute eingesetzt werden kann. Der Ausstellungsbereich „Smart Home“ zeigt die Möglichkeiten der Vernetzung einzelner Bauelemente.

Im Mittelpunkt stehen Praxistipps für den einfachen Einbau, Anschluss und die Konfiguration der elektronischen Bauteile. In Aktionszonen wird an den Exponaten live vorgeführt, wie Antriebe und Sensoren montiert, verkabelt, an die Steuerung angeschlossen und in einem zentralen System integriert werden können. Darüber hinaus gibt es eine Übersicht zu den aktuell verfügbaren technischen Möglichkeiten und deren Vor- und Nachteilen.

    Aktuelle Firmeneinträge