Ihre Firma eintragen

Spielplatz für Farben und Reflexionen an BNL-BNP Fassade in Rom

Die Unternehmenszentrale der BNL-BNP Paribas Group ist ein eindrucksvolles Beispiel dafür, wie ein Gebäude mit innovativem architektonischem Design auch zum Wohlbefinden und Komfort der Bewohner beitragen kann. Der neue Hauptsitz der BNL -BNP Paribas Real Estate Gruppe ist ein Bestandteil des Masterplans „Roma Tiburtina“ nach einem Entwurf der ABDR Architetti Associati, der eine Umformung eines Gesamtareals von 157.000 m2 im östlichen Stadtgebiet von Rom vorsieht.

Nachhaltigkeit war eines der Ziele

Beim Projekt wurde besonderes Augenmerk auf die ökologische Nachhaltigkeit gelegt, wodurch das Gebäude sowohl eine Class-A- als auch eine LEED-Zertifizierung in Gold erhielt und im Vergleich zu herkömmlichen Gebäuden einen reduzierten Energieverbrauch aufweisen kann.

Das zwölfstöckige Gebäude (mit vier zusätzlichen Untergeschossen) wurde so errichtet, dass es sich perfekt in seine urbane Umgebung einfügt. Dank der intelligenten strukturellen Verglasung ist die Ästhetik nicht nur optisch ansprechend, sondern reflektiert auch die Umgebung rund um das Gebäude herum und verändert somit seine Wirkung je nach Tageszeit und Wetter.

Das Anheben und Abschrägen des spitz zulaufenden Gebäudeabschlusses sorgt für eine optische Dynamik. Die Abfolge von durchsichtigen und opaken Glaspaneelen im Zusammenspiel mit keramischen Fassadenplatten bereichert die Fassade und erzeugt eine silberfarbene Oberfläche. Somit beabsichtigt der Entwurf ein Wechselspiel aus Transparenz und Reflexion entsprechend der unterschiedlichen Tages- oder Nachtzeiten.

Die Verglasung verwandelt das Gebäude in eine reflektierende Struktur, deren Erscheinungsbild ständig wechselt, indem sie den Himmel und die Stadtbeleuchtung widerspiegelt, und dabei gleichzeitig nicht als Sichthindernis wahrgenommen wird. Die außergewöhnliche Ästhetik sorgt außerdem für einen optimalen Übergang zwischen dem Bahnhof Tiburtina und den umliegenden Wohnvierteln.

Alfonso Femia, Gründungspartner, Vorsitzender und CEO von 5+1AA sowie Projektleiter, sagt: „Das Glas des Gebäudes tritt mit seinen dynamischen, reflektierenden Farben in einen Dialog mit seiner Umgebung und den Lichtern der Stadt Rom. Ganz gleich ob Tag oder Nacht, das Glas präsentiert einzigartige, immer wieder wechselnde Lichtreflektionen, Farben und Transparenzen.“

Sonnenschutzgläser von Guardian Glass

Guardian Glass lieferte für die strukturelle Verglasung fünf unterschiedliche Sonnenschutzgläser seiner SunGuard®

-Produktreihe – SunGuard Solar Silver 10, SunGuard Solar Silver 20, SunGuard Solar Neutral 67, SunGuard HP 35/26, SunGuard HP Silver 43/31 – von welchen vier in silbernen Tönen reflektieren, während das fünfte Produkt ein eher neutrales Erscheinungsbild aufweist. Sämtliche dieser beschichteten Glasprodukte bieten einen unterschiedlichen Grad an Lichtdurchlässigkeit und äußerer Reflektion, um den Anforderungen des Architekten haargenau gerecht zu werden.

    Aktuelle Firmeneinträge