Ihre Firma eintragen

Starkes Scharnier für schwere Gläser

Dort, wo versioX angeschraubt werden soll, werden von hinten auf das Glas Adapterplatten geklebt. Beim Endprodukt ist nur Glas zu sehen, weder Verschraubungen noch Drehpunkte sind von außen sichtbar.

Starke Technik

Die Sehner GmbH stellt ihr neu entwickeltes Power-Scharnier versioX vor, das eine Tragfähigkeit bis zu 600 kg aufweist. Die Konstruktion ist clever entwickelt, denn das Scharnier wird unsichtbar in der Glaskonstruktion verbaut.

Das Flächen-Gewicht von Glas beträgt zirka 2,5 kg/qm und somit ist das Gewicht vergleichbar mit dem von Beton. Eine Glastür wiegt durchschnittlich um die 150 kg oder mehr. Da kommen handelsübliche Scharniere schnell an die Grenzen der Belastbarkeit. In vielen Fällen wurden daher für Schwerlasten-Anwendungen Spezial-Scharniere beim Metallbauer angefertigt. Eine zeit- und kostenintensive Maßnahme. Zudem wurden die Verbundstücke von außen auf das Glas geschraubt, so dass der Drehpunkt ähnlich einem Zapfenband außen lag – optisch nicht sonderlich ansprechend. Abhilfe schafft hierfür das neu entwickelte Power-Scharnier versioX der Sehner GmbH. Das extrem belastbare Bauteil zeichnet sich durch eine Tragfähigkeit von bis zu 600 kg aus und kann dank seiner sieben Gelenkpunkte komplett unsichtbar in der Unterkonstruktion verbaut werden.

Universeller Einsatz möglich

Das Schwerlast-Scharnier ist in vielen Anwendungen sinnvoll: Beim Fassadenbau, Fensterbau oder Metallbau. Die Serie versioX umfasst derzeit drei verschiedene Größen, die für unterschiedliche Tragkräfte ausgelegt sind. Für max. 200, 400 oder 600 kg. „Begonnen hatten wir die Entwicklung der X-Reihe mit dem mittleren Scharnier, versioX 300“, erinnert sich Jürgen Sehner, Geschäftsführer der gleichnamigen GmbH, „doch bald stellten wir fest, dass auch ein Bedarf nach noch kleineren Scharnieren bestand – also reagierten wir darauf und entwickelten zusätzlich das versioX 100 mit nur 45 mm Breite.“ Das bislang kleinste Scharnier der Reihe eignet sich besonders für die schmalen Rahmen, die im Glasbereich oft gewünscht sind, und kann komplett unsichtbar in der Unterkonstruktion verbaut werden. Dort, wo versioX angeschraubt werden soll, werden von hinten auf das Glas Adapterplatten geklebt. Beim Endprodukt ist nur Glas zu sehen, weder Verschraubungen noch Drehpunkte sind von außen sichtbar.

Material wählbar zwischen Alu, verzinkter Stahl und Edelstahl

Die Scharniere sind in drei verschiedenen Werkstoffen erhältlich: Aus hochfestem Aluminium, aus Stahl mit verzinkter Oberfläche oder aus Edelstahl mit glasperlgestahlter Oberfläche in V2A oder V4A. „Edelstahl hat den Vorteil, dass es extrem korrosionsbeständig ist, verzinkter Stahl eignet sich gut für den geschützten Außenbereich oder für Anwendungen im Innenbereich, bei denen besonders stabile Lösungen gefragt sind“, so Sehner. „Auf Wunsch bieten wir auch Lösungen für Sonderanwendungen an, etwa Meerwasser beständiges Aluminium.“ Das extrem belastbare Material hat eine Zugfestigkeit von bis zu 700 Newtonmetern.

 

 

    Aktuelle Firmeneinträge