Ihre Firma eintragen

Südschweden ist der Hotspot für handwerkliche Objekte aus Glas

Bereits seit 1742 wir im glasriket, dem Glasreich im Süden Schwedens, mundgeblasenes Glas gefertigt. Eine der bekanntesten Glas-Manufakturen ist die Transjö Hytta.

Idylle pur

Die Anreise zur Hütte Transjö gestaltet sich einfach und entspannt, denn es geht eigentlich immer geradeaus: Nachdem man mit der Fähre nach Trelleborg gefahren ist, gelangt über eine stille Bundesstraße entlang von dunklen Wäldern, moosbewachsenen Felsen, Seen und Sümpfen hierin. Die Hütte liegt idyllisch direkt am Lyceby-Fluss - eigenhändig erbaut von den beiden Glaskünstlern Jan-Erik Ritzmann und Sven-Ake Carlsson, die hier seit über 25 Jahren tätig sind.

Nährboden für Kreativität

Hier gestalten die beiden Glasprofis fantastisches Kunstglas von großem künstlerischen Gehalt. Da sie die meisten Glas-Techniken fachmännisch beherrschen, können sie der Fantasie freien Lauf lassen.

Ritzman und Carlsson bilden hier auch aus. Außerdem reisen sie in der Welt umher und unterrichten an Glas-Schulen zum Beispiel in Japan, den USA und Swasiland.

In einem Teil einer alten Scheune haben sie einen Glasladen mit einer kleiner Ausstellungshalle gebaut. Hier können Besucher sowohl Glas zweiter Wahl als auch erstklassige Unikate kaufen.

Die Atmosphäre in Transjö ist so herrlich wie die Umgebung. Ein Café gibt es hier nicht, aber man kann ohne Weiteres sein Picknick in der småländischen Landschaft genießen, die sich hier von ihrer besten Seite zeigt.

Glasmuseum Boda Glasbruk

Die Glass Factory ist Schwedens erlebnisorientiertes Glasmuseum und präsentiert ca. 30.000 Glasobjekte, In einer interaktiven Ausstellung über die Entstehung, Entwicklung und Zukunft des Glasreiches erhalten Besucher spannende Einblicke in die Welt der Glaskunst. In einzigartigen Filmklipps begegnet ma den Glaskünstlern und Glasarbeitern, die über das Glasreich, das Glas und dessen Bedeutung berichten.

In einer Zeitreise in die Vergangenheit erlebt der Besucher die 1960-er Jahre, als das Glas eine ganz neue und unerwartete Formgebung erfuhr. In den verschiedenen Themenbereichen des Museums für Kinder und Erwachsene, erfahren Gäste die allerheimlichsten Geschichten des Glasreiches.

Boda-Persönlichkeiten wie Albin mit dem hohen Hut oder der Glasbläser Ruben werden hier vorgestellt und faszinieren mit fesselnden Geschichten. Im Museum der Glashütte werden auch kleine Workshops angeboten, um zusammen mit kompetenten Glasbläsern ein eigenes Glas zu entwerfen und zu blasen.

Im Museum wird weiterhin das Allerneueste in Sachen Glaskunst präsentiert, mit Glas, u.a. signiert von Åsa Jungnelius, Helena Kågebrand und Ingalena Klenell.

    Aktuelle Firmeneinträge