Ihre Firma eintragen

Technokratie-Abbau durch EU einheitliche Bauproduktenverordnung

Die Bauproduktenverordnung (BauPVO) ist vom europäischen Parlament und Rat 2011 offiziell im Amtsblatt bekannt gegeben worden. Die Bestimmungen dienen der Harmonisierung bei der Vermarktung von Bauprodukten im innerhalb der EU Mitgliedsstaaten.

Bauproduktenverordnung - Sinn und Zweck

Die Rechtsverordnung hat zum Ziel, den Baustoff-Herstellern die Vermarktung und Inverkehrbringung innerhalb der EU-Länder zu erleichtern.

Als Voraussetzung sind in der BauPVO die Prüfstandards für die Leistungsfähigkeit detailliert beschrieben und außerdem die essentiellen Qualitätsmerkmale der jeweiligen Bauprodukte definiert. Zugrunde liegt eine EU-weite Einigung auf die Grundanforderungen an Bauwerke.

Anforderungen, die grundsätzlich an Bauwerke gestellt werden:

  • mechanische Festigkeit und Stand-Sicherheit

  • Energieeinsparung und Wärmeschutz

  • Schallschutz

  • Brandschutz

  • Hygiene, Gesundheit und Umwelt-Schutz

  • Sicherheit und Barrierefreiheit bei der Nutzung

  • nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen

Wie so oft bei europäischen Bestimmungen und Regelungen bleibt aber auch die BauPVO en detail eher vage und überlässt die detaillierten Anforderungen an Bauwerke den jeweiligen Ländern, die in ihren länderspezifischen Baurechten diese Regelungen definieren. So ist das Thema Schallschutz in den verschiedenen EU-Staaten mit unterschiedlichen Grenzwerten versehen oder auch die Emissionswerte bei den diversen Baustoffen sind verschieden definiert.

Technische Spezifikationen der Bauprodukte

Zur Harmonisierung des EU-weiten Baustoffhandels sind technische Spezifikationen für einige Bauprodukte bereits entwickelt worden und sind in EN-Norm-Dokumenten nieder geschrieben. Hierin sind Produkteigenschaften formuliert, um die Anforderungen an Bauwerke (wie oben beschrieben) zu erfüllen. Dazu muss der Hersteller dann eine Leistungserklärung verfassen, die beim Verkauf mit dem Bauprodukt weitergereicht wird. Die sogenannten "harmonisierten" Bau-Produkte müssen zudem mit dem CE-Kennzeichen versehen sein."

    Aktuelle Firmeneinträge